•                         Gratis Versand innerhalb Österreichs für Bestellungen ab 50€ (ausgenommen Sperrgutartikel)
Was du über Boxhandschuhe wissen solltest
Ein Guide zur richtigen Handschuh Wahl

Funktion der Boxhandschuhe

Boxhandschuhe haben die Aufgabe die Hände des Trägers und den Körper des Trainingpartners vor Schmerz und Verletzungen durch Schläge zu schützen.

Wie sollte die Passform der Boxhandschuhe sein?

Richtig angepasste Boxhandschuhe sollten wie angegossen an den Händen sitzen, sie rundum eng umschließen und der Hand nahazu keinen freien Raum lassen. Kein Wackeln der Hand nach links und rechts und auch kein Verschieben nach Vorn und Hinten sollte im Handschuh möglich sein. Handschuhe, die auf diese Weise angepasst werden bieten den Händen den notwendigen Halt und die richtige Stabilität um ideal vor Handschmerzen, Knöchelfrakturen und Gelenkverletzungen zu schützen.

Boxhandschuh-Größen

Die Boxhandschuhe haben keine Größenangaben in S, M, L etc. und keine Angaben für den Handumfang in cm, sonder Gewichtsangaben in OZ / Unzen ( 1oz = 28,35g). Die OZ / Unze wird in einigen Ländern der Welt als annerkannte Gewichtseinheit benutzt, so wie bei uns das Gramm. Das richtige Boxhandschuh-Gewicht für Kinder liegt zwischen 2oz und 8oz (56,7g bis 226,8g) pro 1 Stück des Boxhandschuhs und für Erwachsene zwischen 8oz und 20oz (226,8g bis 567g) pro 1 Stück des Boxhandschuhs. Die Boxhandschuhe werden also nicht nach Größe, sondern nach Gewicht gekauft.

Boxhandschuh-Gewicht und seine Funktion

Je mehr Gewicht, also je mehr OZ / Unzen die Boxhandschuhe haben, desto dicker sollte die dämpfende  Schaumstoffschicht sein und desto mehr Schutz sollten die Boxhandschuhe bieten.

Boxhandschuh-Gewicht und Boxhandschuh-Größe im Zusammenspiel

Boxhandschuhe für Kinder unterscheiden sich von einander sehr deutlich im Gewicht, 2oz bis 8oz (56,7g bis 226,8g), wie auch im Außen-Volumen und genauso deutlich in der Größe des Innenraumes für die Hände. Die passenden Kinder-Boxhandschuhe werden daher nach dem Alter des Kindes, also indirekt nach der Handgröße des Kindes und der altersentsprechenden Schlagkraft bestimmt.

Boxhandschuhe für Erwachsene, 10oz bis 20oz (280g bis 567g) unterscheiden sich naturgemäß klar im Gewicht und meist auch deutlich im Außen-Volumen, aber oft weniger nach der Größe des Innenraumes für die Hände. Allerdings ist der Unterschied doch spürbar und man kann sagen, dass je mehr OZ die Boxhandschuhe haben, der Innenraum der Boxhandschuhe für die Hände auch umso größer wird. Die Größe des Innenraumes für die Hand sollte aber trotzdem nicht vorrangig bei der Wahl der richtigen Größe der Boxhandschuhe sein.

Körpergewicht und Boxhandschuh-Gewicht

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des richtigen Boxhandschuh-Gewichts ist das Körpergewicht des Trägers/der Trägerinaus dem die Schlagkraft abgeleitet wird. Aus der Physik ist bekannt, dass:

Masse x Beschleunigung = Kraft oder anders gesagt Körpergewicht x Schlagdynamik = Schlagkraft.

Je mehr Körpergewicht und damit je mehr Schlagkraft man hat, desto mehr Gewicht in OZ sollten auch die Boxhandschuhe haben, weil sie damit auch mehr Schaumstoffvolumen haben und dadurch mehr Schlagdämpfung und Schutz vor den entsprechend harten Schlägen bieten. Natürlich würde man die Schlagkraft noch genauer bestimmen können, wenn man den Anteil der Muskelmasse zumKörpergewicht kennen würde und die Schlagdynamik berechnen könnte. Doch diese zwei zusätzlichen Faktoren spielen gemeinsam aber eine geringere Rolle als das Körpergewicht selbst, weil das Körpergewicht doch den entscheidenden Einfluss auf die menschliche Schlagkraft im Kampf und Sparring hat. Das bestätigen auch die Wettkampfregeln in allen Kampfsportarten, weil man die Gegner nur nach Geschlechts- und Gewichtsklassen zuteilt, was ausreichend ist um für faire Schlagkraftverhältnisse zwischen den Gegnern zu sorgen. In keiner Kampfsportart muss zusätzlich zu dem Körpergewicht auch die Musklemasse gemessen, oder die Schlagdynamik berechnet werden um den Kampf ausreichend fair zu gestalten.   

Boxhandschuh-Gewicht und seine Aufgaben im Training

Das zweitwichtigste Kriterium bei der Auswahl des richtigen Boxhandschuh-Gewichtes ist die Aufgabe die die Boxhandschuhe im Training erfüllen sollen.

Allgemein unterscheidet man dabei nach 3 verschiedenen Aufgaben für die Boxhandschuhe im Training:

·         Für Sandsack- und Pratzen-Training – die leichtesten Boxhandschuhe ab 8oz bis 12oz

·         Für Partner-Training – die mittelschweren Boxhandschuhe ab 10oz bis 14oz.

·         Für Sparring – die schwersten Boxhandschuhe ab 14oz bis 20oz.

 
Boxhandschuh-Gewicht und Handgröße

Das letzte Kriterium bei der Auswahl des richtigen Boxhandschuh-Gewichts für Erwachsene ist die Handgröße. Dieses Kriterium ist für die allermeisten nicht so wichtig, weil ein großer Teil der Kampfsportler mittelgroße bis große Hände hat, auf die fast alle Boxhandschuhe zwischen 10oz bis 20oz gut passen. Extra Anpassungen kann man zusätzlich durch die richtige Boxbandagen-Länge, oder durch die Wahl der richtigen Innenhandschuhe vornehmen und das Problem mit dem Anpassen der Boxhandschuhe an die Handgröße ist damit leicht erledigt. Selbst Leute mit sehr großen Händen können relative einfach die richtige Boxhandschuh-Größe finden, auch wenn sie dabei eher die schwereren 10oz-20oz Boxhandschuhe kaufen sollten.  

Handgröße als Kriterium hat aber viel Bedeutung für Leute mit sehr kleinen Händen, weils es kaum Boxhandschuhe auf dem Markt gibt, die für kleine Hände konzipiert und geschnitten sind.

Das ist leider so, weil die allermeisten Boxhandschuhe von Anfängern gekauft werden die naturgemäß nicht wissen können wie eng die Boxhandschuhe sitzen sollten und sich meist für viel zu große Boxhandschuhe entscheiden, die sich wahrscheinlich nur etwas bequemer anfühlen. Das wirkt sich aber auf die Verkaufs-Statistiken bei den Herstellern aus, die deswegen weiterhin meist zu große Boxhandschuhe produzieren. Solche zu großen Boxhandschuhe verkaufen sich eben leichter, öfter, brauchen kaum Beratung und haben weniger Rücksendungen bei Online-Bestellungen. Und DA haben wir das Schlamassel: die Boxhandschuhe sind zu groß sind und gar nicht an die kleine Hände angepasst. Das bewirkt leider viele Knöchel- und Handgelenks-Schmerzen und -Verletzungen, die oft als unvermeidliche Nebenwirkung beim Boxsport angenomen werden. Dem ist aber nicht so, weil sich solche Schmerzen durch richtig gut angepasste und eng sitzende Boxhandschuhe leicht vermeiden lassen könnten. Die zweitwichtigste Aufgabe der Boxhandschuhe neben der Dämpfung der Schläge ist es eben die Hände sehr eng zu umschließen, das Handgelenke zu stützen, gerade zu halten und zu stabilisieren um die Schmerzen und Hand- & Gelenks-Verletzungen zu vermeiden.

Die gute Nachricht ist: es gibt auch Hersteller, die richtig passende Boxhandschuhe auch für kleine Hände produzieren, die wie angegossen an den Händen sitzen, sie eng umschlissen,stabilisieren und damit das Problem mit Hand- Schmerzen und -Verletzungen gut vermeiden können.

Die zweite gute Nachricht ist: man kann solche Boxhandschuhe ganz leicht durch gute Fachberatung und Live Anprobieren finden, wenn man bereit ist die Boxhandschuhe aufgrund ihrer Funktion und nicht nur aufgrund ihres Aussehens zu kaufen.

 

 Verschiedene Arten von Boxhandschuhen

Boxhandschuhe kann man auf folgende Arten aufteilen:

 ·         Sandsack- und Pratzen-Boxhandschuhe

Dafür verwendet man die leichtesten Boxhandschuhe für Erwachsene ab 8oz bis 12oz (je nach Körpergewicht) oder spezielle Sandsackhandschuhe. Beim Sandsack- und Pratzen-Training (auch Geräte-Training genannt) sind die Boxhandschuhe nicht so schwer, weil eine relative dünne Schaumstoffpolsterung bereit ausreicht ist um die Hande, Knöchel und Gelenke effektiv zu schützen da man auf weiche oder gepolsterte Flächen schlägt.

 ·         Training-Boxhandschuhe

Damit werden Boxhandschuhe gemeint, die allgemein für dasBoxtraining mit einem Partner bestimmt sind.  Dazu werwendet man mittelschwere Boxhandschuhe ab 10oz bis 14oz (je nach Körpergewicht). Beim Training mit einem Partner, bei dem auch kontrollierte Kontaktschläge auf den Körper und Kopf möglich sind, müssen die Boxhandschuhe etwas mehr OZ (Gewicht) haben. Solche Boxhandschuhe sollten eine deutlich dickere Schaumstoffpolsterung haben und damit nicht nur die Hände des Trägers sondern vor allem den Körper und Kopf des Trainingspartners vor Verletzungen schützen.

 ·         Sparring-Boxhandschuhe

Für das Sparring verwendet man die schwersten Boxhandschuhe ab 14oz bis 20oz (je nach Körpergewicht).

Man sollte dafür nur die schwersten und optimal dämpfenden Boxhandschuhe verwendet, weil man in einem solchem Trainings-Kampf den Partner meist deutlich härter, unkontrollierter und öfter trifft, was Schmerzen und Verletzungen verursachen kann. Deswegen sind unter dem Begriff Sparring-Boxhandschuhe solche Boxhandschuhe gemeint, die die höchste Unzenzahl ab 14oz bis 20oz und auch auch eine sehr dicke und effektiv dämpfende Schamstoffpolsterung, mit ca. 4-6cm Dicke auf der Schlagflächen, haben. Eine gute Sparring-Polsterung sollte beim Zusammendrücken mit dem Daumen deutlichen Widerstand leisten und nach dem Loslassen blitzschnell wieder das Anfangsvolumen annehmen. Boxhandschuhe die zwar 14oz bis 20oz Gewicht haben aber sehr dünne ( ca.2-3cm), oder sehr weiche Schaumstoffpolsterung haben, die man leicht zwischen zwei Fingern zerdrücken kann, sollte man niemals für das Sparring benutzen. Solche Boxhandschuhe bieten zu wenig Schlagdämpfung und Schutz und sind daher keine Sparringboxhandschuhe im eigentlichen Sinne. Umgangsprachlich werden solche im Grunde zu weichen Boxhandschue als „hart“ bezeichnet, was bedeutet, dass die Polsterung so dünn und weich ist, dass der Sparringpartner bei den Schlägen die harten Handknöchel durch den Handschuh hindurch spürt. Solche „harten“ Boxhandschuhe werden oft gezielt im Wettkampf benutzt, um den Gegner mehr Schmerzen zufügen zu können oder ihn schneller K.O. schlagen zu können. Im Sparring mit einem Trainingspartner oder mit einem Freund sind solche Boxhandschuhe aber absolut ungeeignet und unfair. Kurzum, das hohe Gewicht der Boxhandschuhe zwischen 14oz bis 20oz sagt nicht automatisch aus, dass solche Boxhandschuhe für Sparring geeignet sind.

Wichtiger Hinweis:

Auch richtige Sparring-Boxhandschuhe die anfangs eine dicke und gut dämpfende Polsterung hatben, werden mit der Zeit „weichgeklopft“, weil durch viele Schläge der Schaumstoff immer weicher und dünner wird. Damit verlieren sie die dämpfende Schutzfunktion und sollten nicht mehr für Sparring verwendet werden. Man sollte sich also immer vergewissern, dass die Handschuhe den Trainingspartner noch gut genug schützen.

 ·         Wettkampf-Boxhandschuhe

Unter Wettkampf-Boxhandschuhen unterscheidet man zwei Arten:

 -       Amateur Wettkampf-Boxhandschuhe

In den meisten Amateur Kampfsport-Verbänden haben Wettkampfboxhandschuhe (je nach Gewichtsklasse) 10oz bis 12oz Gewicht und werden per Klettverschluss zugemacht.

In allgemeinem sind solche Boxhandschuhe sehr ähnlich gebaut wie Trainingsboxhandschuhe und haben eine relative dicke und gut dämpfende Schaumstoffpolsterung, die den Amateuren genug Schutz bietet.

 -       Profi Wettkampf-Boxhandschuhe

In den meisten Profi Kampfsport-Verbänden haben Wettkampfboxhandschuhe (je nach Gewichtsklasse) 8oz bis 10oz Gewicht und werden per Schnürung zugemacht.

Solche Profi Wettkamfboxhandschuhe sind meist sehr eng und sehr kompakt gebaut um Händen einen optimalen Halt zu biete und die Handgelenke bestmöglich stützen zu können. Die lange Schnürung ermöglicht, dass die Boxhandschuhe zusätzlich sehr eng und stabil zugemacht werden können.

Die Polsterung ist meist sehr dünn und sehr weich und bietet nur wenig Dämpfung, weil es im Profi-Kampf vorrangig darum geht den Gegner durch die Schläge viel Schmerzen zuzufügen und ihn dadurch zur Aufgabe zu zwingen oder aber ihn K.O. schlagen zu können. Deswegen müssen die Knöchel der Wettkämpfer mit dicken Schichten von Gauze, Bandagen und Tapes umgewickelt werden, um die Knöchel vor Verletzungen und Brüchen zu schützen.

 ·          Kinder-Boxhandschuhe

Die Boxhandschuhe für Kinder unterscheiden sich voneinander sehr deutlich in Gewicht von 2oz bis 8oz (ab 56,7g bis 226,8g), wie auch im Außen-Volumen und zumindest genauso deutlich in der Größe des Innenraumes für die Hände. Sie sind für Kinder ab ca. 3 Jahren (2oz) bis ca. 12 Jahren (8oz) bestimmt. Die passenden Kinder-Boxhandschuhe werden daher nach dem Alter des Kindes, also indirekt nach der Handgröße des Kindes und der altersentsprechenden Schlagkraft bestimmt.

 ·         Frauen-Boxhandschuhe

Eigentlich gibt es auf dem Markt fast keine speziellen Frauen-Boxhandschuhe, die an die Anatomie von Frauenhänden und an die spezifischen, anatomisch bedingten Bedürfnisse von Frauen im Boxsport angepasst sind. Die meisten sogenanten „Frauen-Boxhandschuhe“ entstehen wahrscheinlich in der Vorstellung von den Herstellern, die fast immer Männer sind. Die Produzenten denken sich aus, dass die Handschuhe mädchenhaft oder lieb aussehen sollten. Aus diesem Grund findet man auf dem Markt „Frauen-Boxhandschuhe“ die meist einfach nur pink, knallrot, mit Blümchen oder mit anderen bunten Motiven bedruckt werden, von denen die Produzenten annehmen, dass sie sicher allen Frauen gefallen. Das ist natürlich eine unsinnige Annahme. In den meisten Fällen sind diese Handschuhe einfach die gleichen Boxhandschuhe, wie für Männer mit einer zu großen Passform und bloß mit einem anderen Design. Das ist leider so, weil im Großteil des letzten Jahrhunderts fast ausschließlich Männer das Boxen praktiziert haben und dadurch nur das Wissen entstanden ist, wie die Boxhandschuhe für Männer gemacht werden sollten. Um das richtige Know-How zu erwerben, wie Frauen-Boxhandschuhe gemacht werden sollten, brauchen viele Hersteller wahrscheinlich mehr Zeit, mehr Feedback und Hinweise, dass ein bunter Druck wohl nicht der richtige Weg ist. Es machen zum Glück inzwischen sehr viele Frauen Kampfsport, was den Druck auf die Produzenten erhöht und hoffentlich zu einem baldigen Umdenken führen wird.

Es gibt aber einige wenige Herstellen, die richtig passende Frauen-Boxhandschuhe produzieren, die an  Frauen-Händen wie angegossen sitzen, sie eng umschlissen und stabilisieren und damit genauso die Hand-Schmerzen und -Verletzungen vorbeugen können. Mit etwas Glück kann man kann solche Boxhandschuhe in Fachgeschäften mit Hilfe von guter Beratung und Tests durch das Anprobieren finden.

Richtige Boxhandschuhe für Frauen sollten folgende Eigenschaften haben:

·         Sie sollten an der Hand wie angegossen sitzen ohne der Hand die Möglichkeit zu geben sich auf die Seiten zu verschieben oder im Handschuh herumwackeln zu können.  

·         Die Hand sollte von den Boxhandschuhen stabil in einer geraden Linie gehalten werden um damit das falsche Umknicken im Handgelenk zu verhindern und das Verletzungsrisiko zu minimieren.

·         Der Klettverschluss sollte das Handgelenk im Übergang zum Unterarm sehr eng und stabil umschließen können um ein extra an Stabilität und Halt zu erreichen.  

·         Der Schaumstoff sollte nicht zu weich und nicht zu dünn sein, sondern mittelhart, sehr gut dämpfend und an der Schlagfläche mindestens 3,5cm dick sein. Damit werden die etwas kleineren und verletzungsanfälligeren Handknochen deutlich effektiver vor Verletzungen geschützt.